Steuer-News

Home / Information / Steuer-News
28.02.2024

Rettungssanitäter: Keine erste Tätigkeitsstätte allein aufgrund im Vorhinein aufgestellter Dienstpläne mit Schwerpunkt auf einer Rettungswache

Ordnet der Arbeitgeber seine Mitarbeiter einem Versorgungsbereich zu, innerhalb dessen sie dauerhaft und grundsätzlich, aber rollierend auf Basis monatlich erstellter Dienstpläne in verschiedenen Rettungswachen eingesetzt werden, kommt eine dauerhafte Zuordnung zu einer bestimmten Rettungswache als erste Tätigkeitsstätte nicht in Betracht. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. mehr...

28.02.2024

"Cum-Ex"-Fall: Unzulässige Verfassungsbeschwerde gegen Revisionsentscheidung

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat die Verfassungsbeschwerde eines wegen der Beteiligung an so genannten Cum-Ex-Geschäften zu einer Freiheitsstrafe Verurteilten nicht zur Entscheidung angenommen. Dieser wendet sich im Kern gegen die Verwerfung seiner Revision gegen das Strafurteil durch den Bundesgerichtshof (BGH). mehr...

28.02.2024

Solidaritätszuschlag: Steuerzahlerbund fordert komplette Abschaffung

Die Konjunktur schwächelt, die Aussichten für die deutsche Wirtschaft sind trübe. Der Präsident des Bundes der Steuerzahler (BdSt), Reiner Holznagel, fordert deswegen ein "Soli-Aus für alle". mehr...

28.02.2024

Steuererklärungen: In Hessen fast 82 Prozent über ELSTER eingereicht

In Hessen wurden in 2023 fast 82 Prozent der rund 2,2 Millionen Einkommensteuererklärungen elektronisch eingereicht. Laut Finanzministerium Hessen liegt das Land mit dieser Quote im bundesweiten Vergleich auf Platz zwei. mehr...

27.02.2024

Umsatzsteuerverfahrensrecht: Bundessteuerberaterkammer macht Reformvorschläge

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) hat sich mit Vorschlägen zu einer Reform des Umsatzsteuerverfahrensrecht an das Bundesfinanzministerium (BMF) gewandt. Das derzeit geltende Steuerverfahrensrecht werde dem Prinzip der Neutralität der Umsatzsteuer als Allphasen-Netto-Umsatzsteuer mit Vorsteuerabzug oftmals nicht gerecht, meint die Steuerberaterkammer. mehr...

27.02.2024

Steueroasen-Abwehrgesetz: BMF-Schreiben zu gesteigerten Mitwirkungspflichten

Für die Anwendung des § 12 Steueroasen-Abwehrgesetz (gesteigerte Mitwirkungspflichten) gilt, dass für Geschäftsjahre, die vor dem 31.12.2022 begonnen haben, nicht beanstandet wird, wenn die Aufzeichnungen erstmals bis zum 31.05.2024 abgegeben werden. mehr...

27.02.2024

Lohnsteuerabzug für/ab 2024: (Geänderte) Programmablaufpläne bekannt gegeben

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat (geänderte) Programmablaufpläne für den Lohnsteuerabzug für/ab 2024 bekannt gegeben. mehr...

27.02.2024

Arbeitnehmer-Sparzulage: Einkommensgrenzen verdoppelt

Die Arbeitnehmer-Sparzulage wurde als staatliche Fördermaßnahme zur Vermögensbildung von Arbeitnehmenden mit geringem Einkommen geschaffen. Nun wurden die Einkommensgrenzen, die über den Bezug entscheiden, für diverse Formen des Beteiligungssparens auf Normalverdiener ausgedehnt. Ledige können sie bis zu einem zu versteuernden Einkommen von 40.000 Euro und zusammenveranlagte Ehegatten oder Lebenspartner bis zu einem Einkommen von 80.000 Euro beantragen. Dies meldet die Lohnsteuerhilfe Bayern. mehr...

26.02.2024

Einmalige Steuerermäßigung: Steuerberater muss aufklären

Über eine vom Finanzamt eigenmächtig gewährte Steuerermäßigung freut sich jeder? Nicht zwingend. Manche Ermäßigungen können nämlich nur einmal im Leben geltend gemacht werden und sind dann für später verbraucht. Über diese Gefahr muss ein Steuerberater aufklären, auch wenn es dazu noch keine Gerichtsentscheidung gibt. Ansonsten haftet er. Hierauf weist das Landgericht (LG) Lübeck hin. mehr...

26.02.2024

Steuerreform: Würde Standortattraktivität Deutschlands erhöhen

Der aktuelle Mannheim Tax Index des ZEW – Leibniz-Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung zeigt, dass Deutschland im internationalen Steuerwettbewerb weiterhin den Charakter eines Hochsteuerlands hat. mehr...

Weitere Artikel anzeigen